Horoskop Steinbock 2017





Die Steinbock-Geborenen lernen spätestens 2017, wie sie das Leben genießen können. Denn bisher lebten sie eher nach dem Motto: Erst die Arbeit, und dann das Vergnügen. Damit ist jetzt Schluss. Und in den ersten Monaten staunen alle, die Sie gut kennen. Denn während sonst immer Fleiß und Disziplin das Leben und den Tagesplan bei dem Steinbock bestimmen, geht es auf einmal auch anders. Bis zum Juni halten Sie diese für Sie so verkehrte Welt durch. Und so stellt der Steinbock fest: auch wenn ich mir Spaß gönne, passiert keine Katastrophe. Neptun und Venus haben indes anderes mit Ihnen vor: sie sorgen dafür, dass sich ein Steinbock völlig verliebt und das nicht zu knapp. Und zum Ende des ersten Quartals stellen Sie fest: es kann sich auch Erfolg einstellen, wenn man es weniger verbissen angeht und Spaß an der Sache hat. In der zweiten Jahreshälfte wandeln Sie sich dann wieder zurück in den etwas strengen Bucherhaltertyp, der Sie nun einmal sind. Doch auch das ist in Ordnung, da Sie sich wohl dabei fühlen. Zum Jahresende hin sieht es so aus, als gäbe es beruflich wie privat schöne Augenblicke voller Glück.

Persönliche Analysen


Besonderes das erste Halbjahr ist von Elan und Schwung geprägt. Dazu kann auch eine weite Reise gehören oder eine aufregende Aufgabe im Beruf, die gar nicht so leicht zu knacken ist. Die tolle Ausstrahlung, die ein Steinbock im Jahr 17 recht üppig zu bieten hat, kann für verschiedenste Erfolge sorgen. So zum Beispiel dafür, dass Sie ein Hobby zum Beruf machen können oder Ähnliches. Pluto sorgt das ganze Jahr über für Erfolgserlebnisse, auch auf privater Ebene und in der Liebe, auch wenn es vielleicht nur für eine Romanze reicht. Da Saturn zum Jahresende hin wieder etwas schwerfälliger wird, können Sie den Rückenwind gut gebrauchen. Freunde haben es zu dieser Zeit schwer, denn allzu oft kommt der Steinbock an seinem Wesen nicht vorbei und hat weder Zeit für sich noch für seine Gefährten. Im Dezember scheint es den Steinböcken wieder besser zu gehen. Deshalb merken Sie auch, wenn Amor auf sie zielt und sich im Advent eine Liebesgeschichte anbahnt, die so nicht geplant war. Weihnachten wird dann vielleicht zu einem trauten Zweierfest, wie es sich der Steinbock schon lange gewünscht hat. Der bodenständige Steinbock hat im Jahr 17 einigen Grund ein wenig abzuheben, was er auch tut. Doch schnell merkt er, dass die Ziele, die er beim Schweben erreichen will, gar nicht realistisch sind. Entscheidungen sollten also gut überlegt sein.




Dass der Steinbock gern sein Licht unter den Scheffel stellt, macht es ihm oft schwer. Doch jetzt sollte er sich mal ins rechte Licht rücken, damit man seine Qualitäten erkennt. So kann es dann im Sommer auch dazu kommen, dass die Fähigkeiten endlich beruflich wahrgenommen werden und daher der lang ersehnte Job winkt. Für alle, die in einer Partnerschaft leben sei gesagt, dass sie sich angewöhnen sollten, gleich über Probleme zu reden, statt diese unter den sprichwörtlichen Teppich zu kehren. Denn irgendwann kommt es doch zum Krach. Dann lieber gleich und danach ist die Luft wieder rein – und so kann das zweite Halbjahr ideal für (Neu)- Verliebte sein. Gute Verbindungen kann ein Steinbock mit einer Jungfrau eingehen. Denn beide sind fleißig wie die Bienchen und sind sich darin auch einig, dass man für Erfolg etwas tun muss. Mit einem Skorpion ist der Steinbock meist ein starkes Doppel. Eine gute Ergänzung ist auch ein Fische-Geborener. Denn während der Fisch das Magische liebt, ist der Steinbock für das Materielle zuständig. Mit einer Waage kann es ebenfalls ein inspirierendes Duo ergeben, denn sie sorgt für den Genuss, der bei dem Steinbock manchmal zu kurz kommt. Doch mit dem Widder sollte man lieber vorsichtig sein, wenn man ein Steinbock ist. Auch mit dem Schütze gibt es eher kein Traumpaar. Denn während der Steinbock die Kontinuität sucht, möchte der Schütze die Veränderung in seinem Leben.




WidderStierZwillinge

KrebsLöweJungfrau

Waage Skorpion Schütze

Steinbock Wassermann Fische